Fraktur am proximalen Femur

Abstract

Frakturen des proximalen Femurs erfordern in der Regel eine operative Versorgung. Bei der Verfahrenswahl spielt die Klassifikation eine entscheidende Rolle, aber auch die Erwartungen des Patienten sollten berücksichtig werden. In der Regel sollte es diesem ermöglicht werden, möglichst rasch in sein gewohntes Lebensumfeld zurückzukehren und seine vorbestehende körperliche Leistungsfähigkeit wieder zu erreichen. Bezüglich der Verfahrenswahl sind nicht genügend Daten für evidenzbasierte Empfehlungen vorhanden, grundsätzlich aber sollte durch eine operative Versorgung eine Vollbelastung angestrebt werden. Bei einer einfachen pertrochanteren Fraktur ohne Beteiligung des Trochanters minor kann regelhaft ein extramedulläres Implantat gewählt werden. Handelt es sich um eine pertrochantere Fraktur mit Abriss des Trochanter minor oder um einen subtrochanteren Bruch, ist eher ein intramedulläres Implantat zu empfehlen. Bei entsprechender Indikationsstellung und adäquater Wahl des Implantats kann auch eine grob dislozierte proximale Femurfraktur durch eine geschlossene Reposition ausreichend reponiert und erfolgreich zur Ausheilung gebracht werden. Proximal femur fractures generally require surgical treatment. Although classification plays an important role in the choice of procedure, patient expectations should also be taken into consideration. In general, a prompt return to everyday life and previous physical condition should be made possible. Insufficient data is available regarding procedure options to make evidence-based recommendations; however, surgical treatment should basically aim to achieve full weight-bearing. In the case of a simple pertrochanteric fracture without involvement of the trochanter minor, an extramedullary implant can, as a rule, be chosen. In the case of a pertrochanteric fracture with a torn-away trochanter minor or a subtrochanteric break, an intramedullary implant is recommended. With correct diagnosis and appropriate choice of implant, even a bluntly dislocated proximal femur can be adequately set and successfully healed by means of closed repositioning.

DOI: 10.1007/s10039-008-1407-8

Cite this paper

@article{Seekamp2008FrakturAP, title={Fraktur am proximalen Femur}, author={Prof. Dr. Andreas Seekamp}, journal={Trauma und Berufskrankheit}, year={2008}, volume={11}, pages={107-111} }