Frühförderung im Kindergarten bei Verdacht auf Legasthenie

@article{Kspert2007FrhfrderungIK,
  title={Fr{\"u}hf{\"o}rderung im Kindergarten bei Verdacht auf Legasthenie},
  author={Dr. P. K{\"u}spert},
  journal={Monatsschrift Kinderheilkunde},
  year={2007},
  volume={155},
  pages={345-350}
}
Metalinguistische Fähigkeiten von Vorschulkindern – und hier insbesondere die phonologische Bewusstheit – gehören zu den bedeutsamsten Vorläuferfertigkeiten für den späteren Schriftspracherwerb. Phonologische Bewusstheit bezieht sich dabei auf die Fähigkeit, die Lautstruktur der gesprochenen Sprache zu erkennen. Aus dieser Erkenntnis ergibt sich die Chance, bereits im letzten Kindergartenjahr solche Kinder, für die das Risiko einer späteren Schriftsprachproblematik besteht, zu identifizieren… CONTINUE READING

References

Publications referenced by this paper.
SHOWING 1-10 OF 20 REFERENCES

Langfristi - ge Auswirkungen einer Förderung der phonologischen Bewusstheit bei Kindern mit Defiziten in der Sprachentwicklung

  • P Marx, J Weber, W Schneider
  • Sprachheilarbeit
  • 2005

Wie gut lassen sich LeseRechtschreibschwierigkeiten bereits im Kindergarten vorhersagen ? Neue Ergebnisse zum Bielefelder Screening

  • P Marx, J Weber
  • 2004

Profitieren Legastheniker und allgemein leserechtschreibschwache Kinder in unterschiedlichem Ausmaß von einem Rechtschreibtraining ?

  • Weber J-M, P Marx, W Schneider
  • Psychol Erziehung Unterricht Z Pädag Psychol im…
  • 2002

Legasthe - nie versus allgemeine LeseRechtschreibschwäche : Ein Vergleich der Leistungen in der phonologischen und visuellen Informationsverarbeitung

  • P Marx, Weber J-M, W Schneider
  • Z Pädag Psychol
  • 2001

Similar Papers

Loading similar papers…