Form und Größe des Kernäquivalentes von Escherichia coli in Abhängigkeit von den Kulturbedingungen

@article{Preusser2004FormUG,
  title={Form und Gr{\"o}\sse des Kern{\"a}quivalentes von Escherichia coli in Abh{\"a}ngigkeit von den Kulturbedingungen},
  author={H. J. Preusser},
  journal={Archiv f{\"u}r Mikrobiologie},
  year={2004},
  volume={33},
  pages={105-123}
}
Dünnschnitt-Elektronenbilder von E. coli zeigen, daß sich in Schüttelkulturen die Hellzone im Inneren der Zelle proportional zum Alter der Kultur ausdehnt. Sie nimmt schließlich in fortgeschrittener Ruhephase fast das gesamte Zellumen ein; das Cytoplasma ist dann auf einen schmalen Saum an der Zellperipherie reduziert. Zellen aus frühen Kulturstadien enthalten ausschließlich glatte Fäden. Nach dem Erreichen der maximalen Zellzahl können in den dann großen Hellzonen neben Fäden auch amorphe… CONTINUE READING