Fluoridosteopathie — eine vergessene Entität

Abstract

Zahlreiche Studien zeigten, dass neu entstandener „Fluorknochen“ originärem Knochen nicht gleichwertig ist, sondern eine biomechanische Instabilität zeigt. Entsprechend wurde die Fluoridmedikation zur Osteoporosebehandlung größtenteils eingestellt. Die klinische Manifestation einer Fluoridosteopathie ist damit in den letzten Jahren eine Seltenheit geworden… (More)
DOI: 10.1007/s00292-005-0799-5

Topics

Cite this paper

@article{Busse2005FluoridosteopathieE, title={Fluoridosteopathie — eine vergessene Entit{\"a}t}, author={Bj{\"{o}rn Busse and B. Jobke and Martin Werner and Martin Fuerst and Wolfgang R{\"{u}ther and Prof. Dr. G{\"{u}nter Delling}, journal={Der Pathologe}, year={2005}, volume={27}, pages={73-79} }