Fibrillarstrukturen in kaltverstrecktem linearen Polyäthylen

@article{Bonart1962FibrillarstrukturenIK,
  title={Fibrillarstrukturen in kaltverstrecktem linearen Poly{\"a}thylen},
  author={R. Bonart and R. Hosemann},
  journal={Kolloid-Zeitschrift und Zeitschrift f{\"u}r Polymere},
  year={1962},
  volume={186},
  pages={16-29}
}
ZusammenfassungDurch die quantitative Analyse der Kleinwinkelstreuung wird gezeigt, daß kaltverstrecktes lineares Polyäthylen aus Mikrofibrillen mit einem einheitlichen Durchmesser von ca. 100 Å aufgebaut ist. Dabei liegen die Mikrofibrillen jedoch nur zu einem geringen Prozentsatz isoliert vor, während sie in der Mehrzahl Fibrillarstränge (Makrofibrillen) mit Durchmessern von 200 Å bzw. 400 Å oder mehr bilden, indem sich je 4 bzw. je 16 von ihnen oder mehr ihrer Länge nach seitlich dicht an… Expand