Extrauteringravidität nach Tubenanastomosen mit Fibrinklebung —lichtmikroskopische Beobachtungen

Abstract

85% der Tubargraviditaten vor der Ruptur zu erkennen. Dadurch kann man in vielen Fallen tubenerhaltend operieren [2, 5]. In all diesen Fallen ist es obligatorisch, postoperativ serienmagig HCG zu bestimmen. Problematisch wird die Situation, wenn das HCG wieder ansteigt. Dann mul3 relaparotomiert und die Tube doch noch ganz oder partiell entfernt werden. Als… (More)
DOI: 10.1007/BF02417359

Topics

Cite this paper

@article{Pfuhl2006ExtrauteringravidittNT, title={Extrauteringravidit{\"a}t nach Tubenanastomosen mit Fibrinklebung —lichtmikroskopische Beobachtungen}, author={J-P. Pfuhl and Kinjal Ruecker and Dietrich Sch{\"a}fer and R{\"{u}deger Baumann}, journal={Archives of Gynecology and Obstetrics}, year={2006}, volume={245}, pages={436-437} }