Epidemiologie und Perspektiven der Alterstraumatologie

@article{Lohmann2007EpidemiologieUP,
  title={Epidemiologie und Perspektiven der Alterstraumatologie},
  author={Dr. Rudolf Lohmann and K. Haid and U. St{\"o}ckle and M. Raschke},
  journal={Der Unfallchirurg},
  year={2007},
  volume={110},
  pages={553-562}
}
In den wichtigen Bereichen der Alterstraumatologie Humerusfrakturen, Handgelenksfrakturen und hüftgelenksnahe Frakturen werden die Patientenzahlen in den kommenden 40 Jahren stark anwachsen. Für die Zahl der wegen hüftgelenksnaher Frakturen zu versorgenden Patienten bedeutet dies bis 2050 voraussichtlich eine Steigerung um etwa 70%, bei den Fällen, in denen die Patienten älter sind als 80 Jahre, sogar um 150%. Nur unfallchirurgische Kliniken, die einen Schwerpunkt in der Alterstraumatologie… CONTINUE READING

References

Publications referenced by this paper.
Showing 1-10 of 19 references

Das G - DRG - System 2006 – Veränderungen für die Unfallchir - urgie und Orthopädie

D Franz, M Kaufmann, C Siebert
Unfallchirurg • 2006

Veränderung der Le - benssituation des alten Patienten nach koxaler Femurfraktur

H Forkl
2005

Weiterentwicklung im G - DRG - System – Fact or Fiction ? Differenzie - rung der Fallschwere bei Patienten mit proximaler Femurfraktur 2003 – 2005

M Schnabel, T Schunk, D Mann
Gesundheitswesen • 2005

Krankheitslast durch Osteoporose in Deutschland

JG Brecht, PK Schädlich
Hepac Statis - tisches Jahrbuch 2000 • 2000

Similar Papers

Loading similar papers…