Entwicklung einer lipoiden Pneumonie als Folge einer intravenösen Injektion von Lampenöl in suizidaler Absicht

@article{Perings2001EntwicklungEL,
  title={Entwicklung einer lipoiden Pneumonie als Folge einer intraven{\"o}sen Injektion von Lampen{\"o}l in suizidaler Absicht},
  author={Stefan Martin Perings and Marcus Guenter Hennersdorf and J. Koch and Christian A. Perings and Malte Kelm and Matthias P. Heintzen and Bodo Eckehard Strauer},
  journal={Medizinische Klinik},
  year={2001},
  volume={96},
  pages={685-688}
}
Hintergrund: Pneumonische Komplikationen, resultierend aus Ingestionen mit Mineralölen, wurden bislang zumeist auf dem Boden von versehentlichen Aspirationen sowie bei oraler Aufnahme beschrieben. Eine intravenöse Applikation eines Mineralöls ist eine Rarität. Kasuistik: Ein 20-jähriger Patient stellte sich nach intravenöser Injektion von 20 ml Lampenöl in… CONTINUE READING