Endosymbiosestudien an ipiden

@article{Buchner2004EndosymbiosestudienAI,
  title={Endosymbiosestudien an ipiden},
  author={P. D. P. Buchner},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Morphologie und {\"O}kologie der Tiere},
  year={2004},
  volume={50},
  pages={1-80}
}
  • P. D. P. Buchner
  • Published 2004
  • Art, Biology
  • Zeitschrift für Morphologie und Ökologie der Tiere
Zusammenfassung1.Coccotrypes dactyliperda, ein in Palmensamen minierender Borkenkäfer, dessen Lebensweise geschildert wird, lebt in Symbiose mit einem Bakterium, das in vier durch ihre Länge und Dicke auffallenden Malpighischen Gefäßen untergebracht wird, während die beiden restlichen Gefäße kurz und dünn bleiben und niemals Symbionten enthalten.2.Die Übertragung geht nach Art der Curculioniden und anderer Ipiden vor rich, indem bereits während der frühen Embryonalentwicklung ein Toil der… Expand
1 Citations
Endosymbiosestudien an schildläusen
1. Die Symbiose von Stictococcus diversiseta unterscheidet rich weitgehend von der kurzlich von Sti. sjoestedti beschriebenen. 2. Die Symbionten stellen hefeahnliche Organismen dar,Expand

References

SHOWING 1-10 OF 31 REFERENCES
Die symbiose von Oryzaephilus surinamensis L. (Cucujidae, Coleoptera)
  • A. Koch
  • Biology
  • Zeitschrift für Morphologie und Ökologie der Tiere
  • 2004
Zusammenfassung1.Oryzaephilus surinamemis L. besitzt in Larve, Puppe und Imago beiderlei Geschlechts vier ovale Mycetome, die völlig isoliert vom Darm in den Fettkörperlappen eingebettet sind. 2Expand
Endosymbiosestudien an schildläusen IV. Hippeococcus, eine myrmekophile pseudococcine 1
Zusammenfassung1.Die zu den Pseudococcinen zählende, aber in ihrem Habitus sehr abweichende Gattung Hippeococcus, die bisher nur in drei Arten aus Java bekannt ist, bietet schon dank ihrer engenExpand
Bau und bedeutung der malpighischen gefässe der coleopteren
  • H. Stammer
  • Philosophy
  • Zeitschrift für Morphologie und Ökologie der Tiere
  • 2004
Zusammenfassung1.Die malpighischen Gefäße der Käfer zeigen eine außerordentliche Mannigfaltigkeit in ihrem Bau. Bei vielen Familien finden sich vier freie oder am Ende ineinander übergehende Gefäße.Expand
Studien an intrazellularen Symbionten VIII. Die symbiontischen Einrichtungen der bostrychiden (Apatiden)
Zusammenfassung1.Alle bisher untersuchten Bostrychiden besitzen paarige, dem Mitteldarm anliegende, teils rundliche oder ovale, teils zu langen, gewundenen Organen auswachsende Mycetome, welche baldExpand
Hautdrüsen als träger der pilzsymbiose bei ambrosiakäfern
TLDR
Die Ambrosiapilze holzbrütender Ipiden and Platypodiden überwintern in Form of Oidien and Sproßzellen in Ansammlungen von Hautdrüsensekreten dieser Käfer in ansammlings gefunden werden. Expand
Zur Übertragung der Nährpilze bei Ambrosiakäfern
TLDR
Im Mooswald bei Freiburg and in experimentellen Studien war es rn6glich, das Auffinden der Iiir die Fiehtenblat twespen zur Eiablage geeigneten Stellen an der Brutptlanze zu klXren. Expand
Untersuchungen über die kernverhältnisse und morphologischen eigenschaften symbiontischer mikroorganismen bei verschiedenen insekten
  • G. Kolb
  • Biology
  • Zeitschrift für Morphologie und Ökologie der Tiere
  • 2004
Zusammenfassung1.Die Arbeit befaßt sich mit dem Nachweis von „Kernäquivalenten” der Symbionten verschiedener Insekten. Dazu wurden sowohl Symbiontenausstriche als auch Serienschnitte durch dieExpand
Haemophagie und Symbiose
TLDR
Naehdem ich vor einiger Zeit an dieser Steile de~ a~ganb.liekliahen Stand des interessanten Problems tier Leuehtsymbiose gesehildert habe, mbehte ieh 'l~ettle das A'ugenmerk auf ein waiteres Kapitel der Symbiosefor,sehung lenken, d'.as er,st in. Expand
Endosymbiosestudien an schilülausen VI. Die nicht in symbiose lebende gattung apiomorpha und ihre ungewöhnliche embryonalentwicklung
TLDR
Vergleichende Betrachtungen fiber die Entwicklung dotterarmer Insekteneier, die frfihe Embryonalentwickelung und die Gattung und d~s Material werden unterschiedlich registriert. Expand
Beiträge zur Kenntnis der Lebensgemeinschaft zwischen Borkenkäfern und Pilzen
TLDR
Allgemeine Bemerkungen fiber Holzund Rindennahrung, Besehreibung einiger im Verlaufe der Untersuchungen gefundener Pilze, Ergebnisse tiber das Symbioseproblem. Expand
...
1
2
3
4
...