Electron microscopy of the intercalated discs of cardiac muscle tissue

Abstract

Eine elektronenmikroskopische Analyse ultradünner Schnitte durch Herzmuskelgewebe hat ergeben, dass die sogenannten Glanzscheiben speziell organisierte Zellgrenzen sind. Das Herzmuskelgewebe ist folglich in Herzmuskelzellen eingeteilt und bildet kein Synzytium. Die Elementarfibrillen der Muskelfasern erreichen die Zellgrenzen an den Glanzscheiben, überbr… (More)
DOI: 10.1007/BF02160542

Topics

2 Figures and Tables

Slides referencing similar topics