Einiges zur Biologie der terrestrischen Utricularien

@article{Uphof2005EinigesZB,
  title={Einiges zur Biologie der terrestrischen Utricularien},
  author={J. Uphof},
  journal={{\"O}sterreichische botanische Zeitschrift},
  year={2005},
  volume={82},
  pages={207-212}
}
  • J. Uphof
  • Published 2005
  • Biology
  • Österreichische botanische Zeitschrift
  • Im Siiden und Siidosten der Vereinigten Staaten gibt es einige Arten yon terrestrischen U~ricularien. Das Verh~lten dieser Arden, welehe sich im Boden start im Wasser entwickeln, is~ noch kaum studiert worden, ihre Lebensweise ist viel weniger bekannt als die der aquatischen Formen. Einige dieser terrestrisehen Formen, wie Utricularia subulata L., U. simplex C. W~m~T, U. cornuta MIc~x. und Cosmya longiciliata (A. DC.) SMALL, kommen hier und da in Florida vor, und zwar sowohl an feuehten wie an… CONTINUE READING
    1 Citations

    Figures from this paper

    Phylogenetisch-systematische Betrachtungen
    • R. Leonhardt
    • Biology
    • Österreichische botanische Zeitschrift
    • 2005
    • 2