Einige Folgerungen aus der Schrödingerschen Theorie für die Termstrukturen

@article{WignerEinigeFA,
  title={Einige Folgerungen aus der Schr{\"o}dingerschen Theorie f{\"u}r die Termstrukturen},
  author={Eugen Wigner},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Physik},
  volume={43},
  pages={624-652}
}
  • E. Wigner
  • Published 1 July 1927
  • Physics, Philosophy
  • Zeitschrift für Physik
ZusammenfassungEs wird versucht, aus der Form der Schrödingerschen Differentialgleichung einige strukturelle Eigenschaften der Spektren abzuleiten. Es wird die Aufspaltung im elektrischen und magnetischen Feld, das Aufbauprinzip der Serienspektren und einiges Verwandte behandelt. Es ergibt sich — soweit das rotierende Elektron nicht in Betracht zu ziehen ist — Übereinstimmung mit der Erfahrung. 
Zur Erklärung einiger Eigenschaften der Spektren aus der Quantenmechanik des Drehelektrons
ZusammenfassungDie kinematischen Eigenschaften beliebiger Systeme von Drehelektronen werden aus dem Paulischen Bilde des Spins (ohne weitere Annahmen) mit Hilfe der Dirac-Jordanschen
Strukturerforschung fester und flüssiger Körper mit Hilfe der Linienfluoreszenzspektren
Im Vorliegenden ist das Prinzip und die Anwendung einer Methode beschrieben worden, die es gestattet, die in der Umgebung eines Leuchtatoms auftretenden elektromagnetischen Felder der Umgebung in
Termaufspaltung in Kristallen
Der Einflus eines elektrischen Feldes von vorgegebener Symmetrie (Kristallfeld) auf ein Atom wird wellenmechanisch behandelt. Die Terme des Atoms spalten auf in einer Weise, die von der Symmetrie des
Die Poissonsche Klammer in der Quantenmechanik
Der hier wiedergegebene Artikel uber die Poissonsche Klammer des inzwischen verstorbenen ungarischen Mathematikers und Physikers schildert nicht nur die historische Entwicklung dieses Begriffes,
Das ferromagnetische Sättigungsmoment der Übergangsmetalle im Zusammenhang mit der Kristallstruktur
Alle Versuche, die Fulle der ferromagnetischen Erscheinungen unmittelbar aus den Grundsatzen der Quantentheorie heraus vollstandig abzuleiten, stosen auf bisher unuberwindliche Schwierigkeiten, wenn
Die Lichtausbeute bei Stoßanregung
Das Leuchten von Gasentladungen ist im wesentlichen durch Stosanregung bedingt: Die den Elektrizitatstransport vermittelnden Trager, die Elektronen und Ionen, stosen auf ihrem Durchgang durch das Gas
Quantentheorie und Elektronentheorie des Ferromagnetismus
In Kap. 4.5 ist dargelegt worden, das man die Theorie des Ferromagnetismus in zwei Hauptarbeitsrichtungen aufteilen kann. Man kann die Existenz des Weisseschen Feldes, also der spontanen
Interpreting the Wigner-Eckart Theorem.
  • Josh Hunt
  • Philosophy
    Studies in history and philosophy of science
  • 2021
Nonadditive interactions in the H2 trimer
Explicit equations for the second order nonadditive induction energy for interactions involving three linear molecules have been derived using the MAPLE symbolic computational language. This
Experimente zum adiabatischen Populationstransfer im Molekularstrahl
This thesis deals with the design, construction and application of a molecular-beam apparatus, which serves as a preparatory experiment for measuring the parity violating energy differences between
...
...

References

SHOWING 1-3 OF 3 REFERENCES
Zur Quantentheorie der Multiplettstruktur und der anomalen Zeemaneffekte
ZusammenfassungJn der Arbeit wird versucht, durch eine nähere Analyse der mechanisch nicht beschreibbaren Zweideutigkeit, welche die Wechselwirkung zwischen Atomrest und Elektron kennzeichnet, zu
Über nicht kombinierende Terme in der neueren Quantentheorie. II. Teil
ZusammenfassungEs wird der Termzerfall bei dem Mehrelektronenproblem behandelt. Die Eigenrotation des Elektrons bleibt unberücksichtigt.