Eingeladener Kommentar zu: „Qualitäts-management der Plastischen Chirurgie im Landeskrankenhaus Feldkirch”

Abstract

Dies hat zu folgenden Konsequenzen geftihrt: I. Unsere Arzte werden in der Patientenbetreuung systematisch auch verbal geschult. Sie begleiten einen Patienten v o n d e r Aufnahme tiber den Operationstag bis zur Entlassung und sind als konstante Ansprechpartner jeweils ftir diesen Patienten zust~indig. 2. Weiters sind wir dazu tibergegangen, den Patienten Merkbl~itter (,,written informations") (Abb. 6) tiber wichtige Gebiete der postoperativen Pflege mitzugeben, so dab sie das GehBrte in Ruhe noch vertiefen kBnnen. 3. Es wurde ein eigenes Patientenaufnahmezimmer eingerichtet, und in den einzelnen Zimmern wurden zwischen den Patientenbetten faltbare Paravents installiert. In einem geplanten Kontrollfragebogen ein Jahr spfiter werden wir sehen, ob diese Verbesserungen gegriffen haben, und w o e s weitere Details zu verf.ndern gibt.

DOI: 10.1007/BF02625983

Cite this paper

@article{Tscheliessnigg2007EingeladenerKZ, title={Eingeladener Kommentar zu: „Qualit{\"a}ts-management der Plastischen Chirurgie im Landeskrankenhaus Feldkirch”}, author={Prof. Dr. K. H. Tscheliessnigg}, journal={Acta Chirurgica Austriaca}, year={2007}, volume={27}, pages={287-289} }