Eine einfache Methode zur genauen, fortlaufenden Zeitmarkierung in Kinoaufnahmen, besonders zur Analyse normaler und pathologischer Bewegungsformen

Abstract

Es wird eine Methode zur fortlaufenden Zeitmarkierung in Kinofilmaufnahmen beschrieben. Die Methodik gestattet eine genaue (relative) Zeitbestimmung in jedem einzelnen Filmbilde über die ganze Laufstrecke des Apparates, wo auch das Versuchsobjekt (Mensch oder Tier) sich an derselben befindet, unabhängig von der Fortbewegung des Versuchsobjektes. Neben der… (More)
DOI: 10.1007/BF01755515

Topics

  • Presentations referencing similar topics