Eine alternative kontinuierliche Preßtechnologie zur Herstellung von Holzwerkstoffen

Abstract

Die deutsche Firma J. Dieffenbacher GmbH & Co. entwickelte ein neues kontinuierliches System zur Erzeugung von Spanplatten und MDF und startete die Produktion Ende 1990 auf einer ersten bzw. 1991 auf einer zweiten Anlage. Es wird im näheren auf praktische Erfahrungen im Umgang mit dem Conti-Power System eingegangen sowie auch auf dessen Besonderheiten, wie zum Beispiel seine ganz spezielle Flexibilität bei der Einstellung des Druckprofils, der unabhängigen Heizkreisläufe, einem besonders dicken Stahlband, einem System von Walzgestängen großen Durchmessers und die besonders einfachen Wartungsmerkmale des Systems. A new continuous pressing system for the manufacture of wood composites was developed by the German company Dieffenbacher, and a first plant has started production with this press at the end of 1990 and 1991 respectively. Practical experiences with the Conti Power System are referred to as well as to the main characteristics such as the particular flexibility in the adjustment of pressure, the independent set of heating circuits, an especially thick stell belt, a system of large diameter rolling rods and the very easy maintenance features.

DOI: 10.1007/BF02628681

8 Figures and Tables

Cite this paper

@article{Gnzerodt2007EineAK, title={Eine alternative kontinuierliche Pre\sstechnologie zur Herstellung von Holzwerkstoffen}, author={H. G{\"{u}nzerodt and Erwin M. Kohler}, journal={Holz als Roh- und Werkstoff}, year={2007}, volume={50}, pages={95-100} }