Ein verallgemeinertes adaptives Modell zur Beschreibung von Lern- und Identifikationsprozessen

Abstract

Aus der ähnlichen mathematischen Struktur des linearen Lernmodells nach Bush, Mosteller und der nach dem Gradientenverfahren arbeitenden Identifikationsmethoden konnte ein beide Probleme umfassendes adaptives Modell abgeleitet werden, welches eine statistische Beschreibung von Lernprozessen bei stationärer und nichtstationärer Umgebung und von Identifikationsprozessen für lineare, zeitvariante Systeme mit gestörtem Ausgangssignal erlaubt. From the similarity in mathematical structure of the linear learning model of Bush and Mosteller and of identification methods based on the gradient method, an adaptive model encompassing both problems is derived which allows the statistical description of learning processes in stationary or non-stationary environment and of identifying processes for linear, time-variable systems with a distorted output signal.

DOI: 10.1007/BF00288978

Cite this paper

@article{Hge2004EinVA, title={Ein verallgemeinertes adaptives Modell zur Beschreibung von Lern- und Identifikationsprozessen}, author={Harald H{\"{o}ge}, journal={Kybernetik}, year={2004}, volume={16}, pages={183-189} }