Ein Fall von multiloculärem Echinococcus der Leber

Abstract

Fig. 23. Fig. 24. Rothe BlutkSrperchen und BlutkSrperchentheile eines an Typhus abdominalis Leidenden. Rothe BlutkSrperchen eines Recurrenskranken mit Spirochaetae ObermeierL Rothe BlutkSrperchen yon Bufo variabilis nach Gaule'scher Methode behandelt uud auf 31--32 ~ C. erw~rmt, a mit kSrnchentragendem, fadenfSrmigem kuslfiufer~ b mit ziemlich geradem~ nacktem, abet mehrmals verdicktem, fadeuffirmigem husl~iufer, c mit spirallg gewundenem, nacktem Ausl/iufer, d mit mehreren Ausliiufern und zu gewundenen Reihea angeordneten ElementarkSrperchen im Innern~ e mit mehreren fadenfSrmigen husl~iufern~ die yore Kerne ausgehen, dessert Elementarklirperchen in bestimmten Reihen liegen, f mit kiirnchentragenden .~usl/iufern und gewundenen E|ementarkSrpercheureihen im lunern~ g mit einem dickeren~ kSmchentragenden Aasl~iufer, der yon einem Strahl tier H f ine fe ld t t en senschen Figur im Innern auszugehen scheint.

DOI: 10.1007/BF01932566

1 Figure or Table

Cite this paper

@article{Waldstein2005EinFV, title={Ein Fall von multilocul{\"a}rem Echinococcus der Leber}, author={Dr. med. Louis Waldstein}, journal={Archiv f{\"{u}r pathologische Anatomie und Physiologie und f{\"{u}r klinische Medicin}, year={2005}, volume={83}, pages={41-58} }