Editorial: "WMW goes gender"

Abstract

Die Erkenntnis, dass sich die Inzidenz, Pathophysiologie, Symptomatik und Therapie scheinbar derselben Erkrankung zwischen Frauen und Männern unterscheiden, ist überraschender weise noch sehr jung [1]. Obwohl mehr als die Hälfte aller Todesfälle bei Frauen auf kardiovaskuläre Erkrankungen zurückgeführt werden können, wurden Patientinnen über viele Jahre… (More)
DOI: 10.1007/s10354-009-0661-0

Topics

  • Presentations referencing similar topics