Die quantitative Analyse des Harnstoffs im menschlichen Harne durch Kochen mit ätzendem Alkali

@article{Pflger2005DieQA,
  title={Die quantitative Analyse des Harnstoffs im menschlichen Harne durch Kochen mit {\"a}tzendem Alkali},
  author={Eduard Pfl{\"u}ger and Leopold Bleibtreu},
  journal={Archiv f{\"u}r die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere},
  year={2005},
  volume={44},
  pages={57-77}
}
Nachdem Pf l t i ge r und B o h l a n d gezeigt hatten, dass der sciner Extraetivstoffe beraubtc menschlichc Ham bei der Methode B u n s c n ' s Ammoniak nur aus Harnstoff liefert, obwohl neben diesem in der eingeschmolzenen Fliissigkeit noch andere stickstoffhaltige KSrper vorhanden sind, durfte man den wahrscheinlichen Schluss ziehen, dass bei dem Kochen des seiner Extractivstoffe beraubten Harnes mit Alkali das sigh entwickelnde Ammoniak ebenfalls nur aus Harnstoff resp. Ammoniaksalzen… CONTINUE READING