Die operative Therapie von primär malignen Knochentumoren

@article{Bernd2000DieOT,
  title={Die operative Therapie von prim{\"a}r malignen Knochentumoren},
  author={L. A. G. Bernd and Volker Ewerbeck},
  journal={Der Onkologe},
  year={2000},
  volume={6},
  pages={730-737}
}
Der Onkologe 8•2000 730 Die wesentlichen primären malignen Knochentumoren sind in absteigender Häufigkeit das Osteosarkom, das Chondrosarkom und das Ewing-Sarkom [10, 16]. Andere primär maligne Knochentumoren (Adamantinom, Fibrosarkom, malignes fibröses Histiozytom u. a.) spielen quantitativ eine deutlich nachgeordnete Rolle. Die sichere Entfernung, der meist an den Extremitäten lokalisierten Knochentumoren hat höchste Priorität, um Lokalrezidive, die mit einer deutlichen Verschlechterung der… CONTINUE READING

References

Publications referenced by this paper.
Showing 1-10 of 13 references

Tumorendoprothesen bei mali

R Kotz
1993
View 11 Excerpts
Highly Influenced

Maligne Tumoren am knö

S Rieger
2000
View 1 Excerpt

Knochen- und Weichteiltu

V Ewerbeck
1996

Total en bloc spon

S gata, Y Toribatake
1994

Bösartige Knochentumoren – Ist

F Hefti
1993

Diagnostic strategy for bone and soft-tissue tumors.

The Journal of bone and joint surgery. American volume • 1993

Die Grenzen der fern die Patienten in hierfür ausgewiese

Ch, M Salzer-Kuntschik
1992

A hier den ersten operativen Eingriff

MM Malawer, I Meller, W Dunham
1991

Observations opsy of musculoskeletal tumors

WF Enneking, ER Mindell
J Bone Joint • 1991

Similar Papers

Loading similar papers…