Die neuen Regelungen in der gesetzlichen Unfallversicherung

Abstract

Zusammenfassung Mit der Einfügung des 7. Buchs – Gesetzliche Unfallversicherung – in das Sozialgesetzbuch zum 1. Januar 1997 ist das über 100jährige System der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland durch den Gesetzgeber als bewährt anerkannt und eindrucksvoll bestätigt worden. Die rechtlichen Grundlagen der Prävention, der Rehabilitation und der Entschädigung wurden aktualisiert, gestrafft und unter Einbeziehung der Ergebnisse der Rechtsprechung fortentwickelt. Der Auftrag zur Prävention umfaßt nun erstmals auch die Verhütung arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren. Die Rehabilitation nach Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten wird weiterhin mit allen geeigneten Mitteln erfolgen und durch einzelne neue Elemente in Anlehnung an die gesetzliche Krankenversicherung ergänzt. Der Rahmen der Entschädigung wurde unter Beachtung des Schadenersatzprinzips nur unwesentlich verändert und teilweise sogar erweitert. Die Selbstbestimmungs- und Beteiligungsrechte der Versicherten wurden besonders auch im Bereich des Datenschutzes gestärkt. Erworbene Rechte der Versicherten werden durch das neue Recht nicht berührt. Abstract With the addition of the seventh section – legally required accident insurance – to the social code on 1 January 1997, the system of legal accident insurance that has been in place in Germany for over a hundred years was recognized by the legislator and impressively confirmed. The legal bases of prevention, rehabilitation and compensation have been updated, tightened up and developed further to take account of the results of legal precedents. The task of prevention now also includes the prevention of occupational health hazards. Rehabilitation after occupational accidents and illnesses will continue to be pursued with all appropriate means and complemented by individual new elements based on the legally required health insurance. The framework for compensation has been changed only in small points and with due consideration for the principle of compensation for damages, and in parts even expanded. The self-determination and participation rights of the insured persons have been consolidated, and especially in the data protection sector. Any rights already acquired by insured persons remain unaffected by the new law.

DOI: 10.1007/PL00014847

Cite this paper

@article{Erlinghagen1999DieNR, title={Die neuen Regelungen in der gesetzlichen Unfallversicherung}, author={Norbert Erlinghagen}, journal={Trauma und Berufskrankheit}, year={1999}, volume={1}, pages={S46-S51} }