Die idiopathische pulmonale Hämosiderose

Abstract

Die idiopathische pulmonale Hämosiderose (IPH) ist eine seltene Erkrankung, die durch eine alveoläre Blutung charakterisiert ist. Die diesen meist häufig sich wiederholenden Blutungen zugrundeliegende Ätiologie ist unbekannt. Somit handelt es sich bei der auch als Morbus Ceelen bezeichneten Erkrankung um eine Ausschlussdiagnose. Sie verläuft häufig in Sch… (More)
DOI: 10.1007/s00063-007-1057-9

Topics

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.