Die familiär gehäufte Rekurrensparese ein genetisch fixiertes Syndrom - erneut Hinweise für eine Kopplung des Defektgens mit dem HLA-System*

@article{Brunner1982DieFG,
  title={Die famili{\"a}r geh{\"a}ufte Rekurrensparese ein genetisch fixiertes Syndrom - erneut Hinweise f{\"u}r eine Kopplung des Defektgens mit dem HLA-System*},
  author={F. Brunner and I. Herrmann},
  journal={Laryngo-rhino-otologie},
  year={1982},
  volume={61},
  pages={186-188}
}
Die hereditar auftretende Rekurrensparese wurde bisher selten beschrieben. Einige Autoren beobachteten zusatzliche Hirnnervenausfalle oder eine Retardierung der betroffenen Kinder. Als Ursache werden Gendefekte vermutet. Die Untersuchungen bei der von uns vorgestellten Familie ergaben Ab- und Adduktorenparese bei Mutter und 13jahrigem Sohn und Abduktorenparesen bei zwei 11 und 5 Jahre alten Tochtern. Bei einer weiteren 10 Jahre alten Tochter fanden wir, wie beim Vater, normale… Expand