Die Wirkung freie SH-Gruppen enthaltender Gelatine (Thiogel) auf den strahlengeschädigten Dünndarm der Maus

Abstract

Die Bitterstoffe des Milchsaftes yon Lactuca virosa, die Guaianolide Lactucin [(I) C]sHI6OS] und Lactucopikrin, [(II) C2sH2207~, der p-I-lydroxyphenylessigs~iureester des Lactucins, sind instabil, so dab der Gehalt des Milchsaftes an diesen Stoffen schon bald nach der Entnahme yon der Pflanze abnimmt. Die Tatsache, dab der Milchsaft in erheblicher Menge eine Peroxydase enthglt, ffihrte zu der Arbeitshypothese, dab die Bitterstoile dutch eine enzymatische Oxydation zerst6rt werden. Ffir das Lactucin konnte festgestellt werden, dab diese Arbeitshypothese falsch ist. In neuen Untersuchungen fanden wit, dab das Lactucin durch UV-Strahlen, abet such dutch sichtbares Licht zerst6rt wird. Untersnchungen in Stickstoffatmosphgre ergaben, dab die Umwandlung des Lactncins ohne Beteiligung des Sanerstoffes verlguft. 13ei der ]3estrahlung entstehen aus dem Lactucin zwei ph~otochemische Folgeprodukte, fiber die spgter ausfiihrlich berichtet werden wird.

DOI: 10.1007/BF00627724

Cite this paper

@article{Pany2004DieWF, title={Die Wirkung freie SH-Gruppen enthaltender Gelatine (Thiogel) auf den strahlengesch{\"a}digten D{\"{u}nndarm der Maus}, author={Johannes E. Pany}, journal={Naturwissenschaften}, year={2004}, volume={50}, pages={734-735} }