Die Relevanz psychophysiologischer Reaktionen und Prozesse für das Erbringen von Höchstleistungen am Beispiel des konzertierenden Musikers

@inproceedings{Ferstl2006DieRP,
  title={Die Relevanz psychophysiologischer Reaktionen und Prozesse f{\"u}r das Erbringen von H{\"o}chstleistungen am Beispiel des konzertierenden Musikers},
  author={Elisabeth Ferstl},
  year={2006}
}
Zusammenfassung. So heilend Musik an sich in der Angst- und Schmerzlinderung wirken kann, so sehr kann das Musizieren unter permanentem Leistungsdruck Angste auslosen, Schmerzen verursachen und die Gesundheit der Musiker gefahrden. Im Rahmen einer Pilotstudie mit 24 Streichern der Universitat Mozarteum Salzburg wurden durch psychophysiologisches Monitoring wahrend der Auftritte der Probanden die Parameter Hautwiderstand, Hautpotential und EMG erfasst und mittels Zeitreihenanalyse analysiert, um… CONTINUE READING

Similar Papers