Die Institutionalisierung Indischer Parteien

@article{Betz2006DieII,
  title={Die Institutionalisierung Indischer Parteien},
  author={J. Betz},
  journal={Politische Vierteljahresschrift},
  year={2006},
  volume={47},
  pages={618-640}
}
  • J. Betz
  • Published 2006
  • Political Science
  • Politische Vierteljahresschrift
ZusammenfassungParteiensysteme gelten dann als institutionalisiert, wenn sie starke Wurzeln in der Gesellschaft haben, stabil sind (geringe elektorale Volatilität, Fragmentierung und Polarisierung aufweisen), Legitimität genießen und ein ausreichendes organisatorisches Niveau aufweisen. Gemessen an diesen Kriterien schneidet das indische Parteiensystem besser ab, als bisherige parteikritische Studien nahe legen. Die gesellschaftliche Verankerung ist hoch, aber spezifisch, die Stabilität des… Expand
4 Citations
Gross Violations of Duverger’s Law in India
Wahlen in Indien 2014: Mandat für den Wandel

References

SHOWING 1-10 OF 43 REFERENCES
...
1
2
3
4
5
...