Die Hinderung der Wasserdiurese durch die Narkose

@article{Frey2005DieHD,
  title={Die Hinderung der Wasserdiurese durch die Narkose},
  author={Privatdozent Dr. med. Ernst Frey},
  journal={Archiv f{\"u}r die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere},
  year={2005},
  volume={120},
  pages={66-92}
}
1. In der Mehrzahl der Fälle hindert die Narkose das Eintreten einer Diurese mit Harnverdünnung unter die Konzentration des Blutes nach innerlichen Wassergaben. 2. Es ist dabei gleichgültig, ob man destilliertes Wasser, Leitungswasser, Traubenzuckerlösung oder Bier, kalt oder warm gibt; 3. ob man als Narkoticum Urethan, Chloralhydrat, Morphin oder Äther w… CONTINUE READING