Die Hemmung der experimentellen Silikose durch subcutane Verabreichung von Polyvinylpyridin-N-Oxyd

@article{Schlipkter1961DieHD,
  title={Die Hemmung der experimentellen Silikose durch subcutane Verabreichung von Polyvinylpyridin-N-Oxyd},
  author={H.-W. Schlipk{\"o}ter and Audrey Anne Brockhaus},
  journal={Klinische Wochenschrift},
  year={1961},
  volume={39},
  pages={1182-1189}
}
ZusammenfassungNachdem in früheren Versuchen gezeigt werden konnte, daß Polyvinylpyridin die experimentelle Silikose im Tierexperiment zu hemmen vermag, wenn man diese polymere Substanz zusammen mit Quarz injiziert, wurde nun im Peritoneal-und Trachealtest die Wirkung von Polyvinylpyridin-N-Oxyd (P 204) geprüft, das im Gegensatz zu Polyvinylpyridin auch im neutralen Medium gut wasserlöslich ist und dadurch eine getrennte Applikation von Quarz und Substanz erlaubte. Injiziert man nach erfolgter… CONTINUE READING

Similar Papers

Citations

Publications citing this paper.
SHOWING 1-8 OF 8 CITATIONS

Stress Adaptation, Prophylaxis and Treatment

  • Molecular and Cellular Biochemistry
  • 1999
VIEW 10 EXCERPTS
CITES BACKGROUND & METHODS
HIGHLY INFLUENCED

Particle toxicology and health - where are we?

  • Particle and Fibre Toxicology
  • 2019
VIEW 1 EXCERPT
CITES BACKGROUND