Die Erregungskonstellationen im Rautenhirn des Kaninchens bei den Labyrinthstellreflexen (Magnus)

@article{Duensing2004DieEI,
  title={Die Erregungskonstellationen im Rautenhirn des Kaninchens bei den Labyrinthstellreflexen (Magnus)},
  author={Friedrich Duensing},
  journal={Naturwissenschaften},
  year={2004},
  volume={48},
  pages={681-690}
}
W.R. HEss hat in einer im Jahre 194t erschienenen Arbeit [9a~ -yon Beobachtungen fiber den Fixationsakt ausgehend -darauf hingewiesen, dab die bei der Motorik produzierten Kr/ifte und Bewegungen nichts anderes darstellen als die extrazentrale Projektion im Zentralnervensystem aufgebauter ,,Erregungsgebilde": ,Die Handlung ist das mechanische Abbild eines nerv6s repr~isentierten Entwurfs ' E9b~. HEss muBte t941 der Meinung sein, dab die Organisation dieser zentralen Erregungsbilder mit den… CONTINUE READING