Die Ermittlung der Wirkungsstärke von Schlafmitteln mit Hilfe der Körperstell- und Labyrinthreflexe

  • Otto Girndt
  • Published 2005 in
    Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle…

Abstract

1. Es wird eine Methode beschrieben, die gestattet, das Wirkungsstärkenverhältnis der Schlafmittel beim Kaninchen am ganzen Tier für jeden Dosenbereich zu bestimmen. Die auf Magnus-Versteeghschen Prinzipien aufgebaute Prüfung unterscheidet sich von anderen Methoden grundsätzlich dadurch, daß sie die Hypnotika nicht an einer, sondern an einer großen Anzahl… (More)
DOI: 10.1007/BF01860221

Topics

Figures and Tables

Sorry, we couldn't extract any figures or tables for this paper.