Die Entwicklung der Deutung der Quantentheorie

@article{Heisenberg1956DieED,
  title={Die Entwicklung der Deutung der Quantentheorie},
  author={Werner Heisenberg},
  journal={Physikalische Bl{\"a}tter},
  year={1956},
  volume={12},
  pages={289-304}
}
Das die Plancksche Quantentheorie1 zu Verschiebungen in den Fundamenten der Physik fuhren wurde, muste spatestens nach der Arbeit Einsteins2 uber die Lichtquanten im Jahre 1905 als sicher angenommen werden. Trotzdem entwickelte sich die Quantentheorie noch fast 20 Jahre lang ohne eine Klarung ihrer Prinzipien, und die Arbeit von Bohr, Kramers und Slater3 von 1924 war der erste ernsthafte Versuch, die Paradoxien der Strahlung in rationale Physik aufzulosen. Im folgenden soll die Geschichte… Expand

Paper Mentions

Die Paradoxa der Quantenphysik
In den Jahren nach Aufstellung der Quantenmechanik haben mehrere Autoren versucht, das absurd anmutende Realitatsverstandnis der neuen Theorie mit einer Reihe von Gedankenexperimenten zu beleuchten.Expand
Einführung in die Quantenmechanik
Abgesehen von den haufig in schiefen Bildern verwendeten Quantensprungen und der obligatorischen Unscharfe hat die Quantenphysik noch einige andere philosophisch reichhaltige Begriffe zu bieten. InExpand
Alternative Interpretationen der Quantenmechanik
Die bereits erwahnten Widerstande gegen die Aufgabe des Ideals der klassischen Naturbeschreibung haben zahlreiche Forscher und Denker dazu gebracht, alternative Deutungsmuster zur KopenhagenerExpand
Aspekte der relativistischen Quantenmechanik und Quantenfeldtheorien
In diesem Kapitel wollen wir in kurzer und sehr skizzenhafter Form die neueren Entwicklungen der Quantentheorie aufzeigen, auf denen die heutige physikalische Grundlagenforschung beruht und die inExpand
Die Einheit des Schönen und Wahren
In diesem Kapitel soll uns eine Frage beschaftigen, die zu den Urgrunden der Philosophie zahlt und die doch uber die Jahrtausende ein wenig verschuttet gegangen ist. Es ist die Frage nach der EinheitExpand
Die Unschärferelation von Heisenberg
Die in der ursprunglichen Quantentheorie unternommenen Versuche, die Gesetze der makroskopischen Mechanik, wie sie uns aus der taglichen Erfahrung bekannt sind, auf das atomare Geschehen zuExpand
Realität versus Wirklichkeit: Vom Dasein der Quanten
Die grundlegende Frage nach dem Dasein der Quanten, die im ersten Teil dieser Abhandlung angeklungen ist, kann nicht von der Physik allein gelost werden, sondern nur in Einklang mit der PhilosophieExpand
Reduktionismusdebatte und Kritik an diesem Realitätsverständnis
Der Evolutionaren Erkenntnistheorie kommt das grose Verdienst zu, zum ersten Mal in der Geschichte der Philosophie die entscheidende Bedeutung der evolutiven Entstandenheit des Menschen in eineExpand
Aufgabe und Charakter von Erkenntnistheorie
Wie jede andere philosophische Disziplin lasst sich auch die Erkenntnistheorie durch die Fragen charakterisieren, die sie zu beantworten sucht, von denen sie dies zumindest vorgibt oder auch derenExpand
Die Kopenhagener Deutung
Eigentlich musste der Titel dieses Kapitels „Kopenhagener Deutungen“ heisen, da es weder eine allgemein gultige Darstellung gibt, noch die Hauptprotagonisten in ihren Ansichten exakt ubereinstimmen.Expand
...
1
2
3
...

References

SHOWING 1-10 OF 17 REFERENCES
Über die Quantentheorie der Strahlung
ZusammenfassungOhne von dem klassischen Gesetz der Strahlungsfortpflanzung im leeren Raum abzuweichen, wird in der Arbeit versucht, eine sinngemäße Beschreibung der optischen Phänomene in engerExpand
Über den anschaulichen Inhalt der quantentheoretischen Kinematik und Mechanik
ZusammenfassungIn der vorliegenden Arbeit werden zunächst exakte Definitionen der Worte: Ort, Geschwindigkeit, Energie usw. (z. B. des Elektrons) aufgestellt, die auch in der QuantenmechanikExpand
Der zweite Hauptsatz und der Unterschied von Vergangenheit und Zukunft
Im praktischen Leben ist es der wichtigste Unterschied zwischen Vergangenheit und Zukunft, das das Vergangene unabanderlich geschehen ist, das Zukunftige hingegen noch unbestimmt und durch unserenExpand
Über das Paulische Äquivalenzverbot
ZusammenfassungDie Arbeit enthält eine Fortsetzung der kürzlich von einem der Verfasser vorgelegten Note „Zur Quantenmechanik der Gasentartung“, deren Ergebnisse hier wesentlich erweitert werden. EsExpand
Ableitung der Quantentheorie aus einem klassischen, kausal determinierten Modell
ZusammenfassungDie Auffassung, daß die Quantentheorie eine kausal-determinierte Deutung der atomaren Vorgänge am Einzelobjekt nicht zulasse, ist unbewiesen. Widerlegt kann sie nur werden, indem derExpand
Über das Wesen des Comptoneffekts; ein experimenteller Beitrag zur Theorie der Strahlung
ÜbersichtEs wird eine Versuchsanordnung angegeben, welche erlaubt, zwischen der bisherigen Auffassung vom Comptoneffekt und der von Bohr, Kramers und Slater vorgeschlagenen zu entscheiden. Nach derExpand
Eine wahrscheinlichkeitstheoretische Begründung und Interpretation der Quantenmechanik
ZusammenfassungDie bisherigen Untersuchungen über das Verhältnis der Quantenmechanik zu den anderen statistischen Disziplinen der Physik zeigten, daß die beiden Theorien viele ähnliche ZügeExpand
Quantenmechanik der Stoßvorgänge
ZusammenfassungDie Schrödingersche Form der Quantenmechanik erlaubt in natürlicher Weise die Häufigkeit eines Zustandes zu definieren mit Hilfe der Intensität der zugeordneten Eigenschwingung. DieseExpand
Die Methode der Wahrscheinlichsten Verteilung
Wir haben es mit einer Gesamtheit von N identischen Systemen zu tun. Wir beschreiben die Natur eines jeden von ihnen durch Aufzahlung seiner moglichen Zustande, die wir mit 1, 2, 3, 4,... l,...Expand
Zum Wellen-Korpuskel-Dualismus
ZusammenfassungEs wird an Hand eines Gedankenexperiments, eines Interferenzversuchs mit zwei interferierenden Bündeln, gezeigt, daß die Existenz einesder einzelnen Korpuskel zugeordneten, durch RaumExpand
...
1
2
...