Die Chromosomenzahlen in der Spermatogenese der Tagfalter

@article{Lorkovi1941DieCI,
  title={Die Chromosomenzahlen in der Spermatogenese der Tagfalter},
  author={Zdravko J Lorkovi{\'c}},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Zellforschung und Mikroskopische Anatomie Abt. B Chromosoma},
  year={1941},
  volume={2},
  pages={155-191}
}
Es wurden 85 Arten der Tagfalter (Rhopalocera und Hesperoidea) auf ihre Chromosomenzahlen in den beiden Reifeteilungen der Spermatogenese untersucht, wobei größtenteils die Imaginalhoden Verwendung fanden. Von 58 untersuchten Arten waren die Chromosomenzahlen noch nicht bekannt. 1. Bei den Tagfaltern wurden 2 Zahlen als häufigst vorkommende festgestellt: 29 und 31, zum Unterschied von den Schmetterlingen im allgemeinen, die nur eine häufigste Zahl auf weisen (31). Hinter beiden genannten Zahlen… CONTINUE READING

Citations

Publications citing this paper.
SHOWING 1-10 OF 10 CITATIONS

Chromosome number evolution in skippers (Lepidoptera, Hesperiidae)

  • Comparative cytogenetics
  • 2014
VIEW 3 EXCERPTS
CITES BACKGROUND
HIGHLY INFLUENCED

References

Publications referenced by this paper.
SHOWING 1-4 OF 4 REFERENCES

A review of the chromosome numbers in the Metazoa

H. Henking
  • g . of Morph .
  • 1920

Untersuchnngen fiber die ersten Entwicklungsvorg / ~ nge in den Eiern der Insekten . I . ] : ) as Ei yon Pieris brassicae L . nebst Bemerkungen fiber Samen und Samenbildung

Z. Lorkovie
  • Z . wiss . Zool .
  • 1890