Die 1907 gegründete „Deutsche Gesellschaft für Urologie“ und die „Gesellschaft Reichsdeutscher Urologen“ im Nationalsozialismus

@article{Krischel2011Die1G,
  title={Die 1907 gegr{\"u}ndete „Deutsche Gesellschaft f{\"u}r Urologie“ und die „Gesellschaft Reichsdeutscher Urologen“ im Nationalsozialismus},
  author={M. Krischel and F. Moll and H. Fangerau},
  journal={Der Urologe},
  year={2011},
  volume={50},
  pages={1154-1160}
}
  • M. Krischel, F. Moll, H. Fangerau
  • Published 2011
  • Medicine
  • Der Urologe
  • ZusammenfassungDie 1907 gegründete Deutsche Gesellschaft für Urologie war eigentlich eine deutsch-österreichische Gesellschaft, in der jüdische und jüdischstämmige Ärzte wichtige Rollen eingenommen hatten. Zum Zeitpunkt der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 war mit Hans Rubritius ein Österreicher Vorsitzender der Gesellschaft. Der nicht „reichsdeutsche“ Vorsitz und die Ausgrenzung der jüdischen Kollegen aus der Fachgesellschaft und ärztlichen Praxis führten zu einer Lähmung der… CONTINUE READING
    11 Citations

    Topics from this paper

    References

    SHOWING 1-10 OF 11 REFERENCES