Die Überlegenheit des Weiblichen Hormons in Seiner Wirkung auf die Männliche und Weibliche Kastraten-Hypophyse Gegenüber Männlichen Hormonen

@article{Schoeller2005DieD,
  title={Die {\"U}berlegenheit des Weiblichen Hormons in Seiner Wirkung auf die M{\"a}nnliche und Weibliche Kastraten-Hypophyse Gegen{\"u}ber M{\"a}nnlichen Hormonen},
  author={W. Schoeller and M. Dohrn and W. Hohlweg},
  journal={Klinische Wochenschrift},
  year={2005},
  volume={15},
  pages={1907-1908}
}
ZusammenfassungUm das Auftreten von Kastrationszellen im Hypophysenvorderlappen von Rattenmännchen nach der Kastration zu verhindern, benötigt man von den bisher bekannten männlichen Wirkstoffen Androsteron, Testosteron und vom Testosteronproprionat mindestens 100 mal so viel als vom weiblichen Hormon (Östradiolbenzoat). 
9 Citations
Die Adenohypophyse bei chronischer Nebenniereninsuffizienz
  • W. Berblinger
  • Biology
  • Virchows Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medizin
  • 2007
Psoriasis und Nebennierenrinde
Psoriasis und Nebennierenrinde