Der Stoffwechsel der sulfatierten Mucopolysaccharide der Leber bei Eiweißmangel und chronischer Alkoholintoxikation

Abstract

Male castrated W star rats were given a standard diet or a dietetic regime of different protein content and/or 10% ethanol to drink.—Some of the animals received an additional steroid treatment. The incorporation of35S-sulphate into liver acid MPS was measured after 4 months. Protein deficiency and chronic alcohol intoxication alone enhanced the incorporation rate, irrespective of the presence or the absence of histologically demonstrable defects in these organs. This phenomenon is the expression of a metabolic change in hepatic connective tissue. Anabolic steroid lowered the35S-sulphate incorporation rate in the alcohol treated rats. Männliche kastrierte Wistarratten erhielten neben einer Standardkost Mischfutter verschiedener Zusammensetzung und unterschiedlichen Eiweißgehaltes sowie Alkohol in 10% iger Lösung als Trinkwasser. Untergruppen wurden mit einem anabol wirkenden Steroid behandelt. Nach 4monatiger Versuchsdauer wird der Einbau von35S-Sulfat in die sauren MPS der Leber bei den Tieren gemessen. Sowohl durch Eiweißmangel als auch durch eine chronische Alkoholintoxikation allein wird der Einbau von35S-Sulfat in die sauren MPS gesteigert, unabhängig davon, ob histologisch die Organe ein Schädigungszeichen aufweisen. Dieses Phänomen ist in jedem Fall Ausdruck einer Änderung des Stoffwechsels des Bindegewebes in der Leber. Anabole Steroide reduzieren die durch Alkohol bedingte Steigerung der Inkorporationsrate.

DOI: 10.1007/BF01487996

Cite this paper

@article{Becker2005DerSD, title={Der Stoffwechsel der sulfatierten Mucopolysaccharide der Leber bei Eiwei\ssmangel und chronischer Alkoholintoxikation}, author={Klaus Becker}, journal={Klinische Wochenschrift}, year={2005}, volume={49}, pages={558-559} }