Der Stellenwert der Optischen Kohärenztomographie (OCT) in der Verlaufskontrolle bei Photodynamischer Therapie

@article{Krebs2009DerSD,
  title={Der Stellenwert der Optischen Koh{\"a}renztomographie (OCT) in der Verlaufskontrolle bei Photodynamischer Therapie},
  author={Ilse Krebs and Susanne Binder and Ulrike Stolba},
  journal={Spektrum der Augenheilkunde},
  year={2009},
  volume={17},
  pages={164-169}
}
Die Optische Kohärenztomographie (OCT) stellt ein nicht invasives, quantitatives bildgebendes Verfahren dar, bei dem ähnlich der Ultraschall-untersuchung zweidimensionale Querschnitte durch die retinalen Strukturen ermöglicht werden. Ziel unserer Studie war es, die Bedeutung des OCT bei der Verlaufskontrolle von Patienten, die mit Photodynamischer Therapie (PDT) behandelt wurden, zu untersuchen. Die OCT-Scans aller Augen (n = 53), die wegen einer rein klassischen subfovealen chorioidalen… CONTINUE READING

References

Publications referenced by this paper.
Showing 1-10 of 17 references

Retrospektive Studie von 57 Fällen mit Macular pucker

Spektrum der Augenheilkunde • 2009
View 4 Excerpts

Similar Papers

Loading similar papers…