Der Schutz des Menschen vor sich selbst als Eingriffslegitimation

@inproceedings{Eckstein2017DerSD,
  title={Der Schutz des Menschen vor sich selbst als Eingriffslegitimation},
  author={Nina Eckstein},
  year={2017}
}
Die inhaltliche Beschaftigung von Frederike Kolbes „Freiheitsschutz vor staatlicher Gesundheitssteuerung. Grundrechtliche Grenzen paternalistischen Staatshandelns“ kreist um das Verhaltnis Staat-Burger_innenschaft und inwieweit in die Selbstbestimmung und individuelle Freiheit regulierend eingegriffen werden darf, wenn es um das Gesundheitsverhalten geht. Als grundrechtlicher Anknupfungspunkt dienen die Menschenwurde und die allgemeine Handlungsfreiheit im deutschen Grundgesetz. Verknupft damit… CONTINUE READING

Similar Papers