Der Nachweis der Bordet-Gengouschen Bacillen und ihre ätiologische Bedeutung für den Keuchhusten

@article{Bachmann2005DerND,
  title={Der Nachweis der Bordet-Gengouschen Bacillen und ihre {\"a}tiologische Bedeutung f{\"u}r den Keuchhusten},
  author={Wiebke Bachmann and Erich Burghard},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Kinderheilkunde},
  year={2005},
  volume={39},
  pages={465-483}
}
7 Citations
Das Verhalten eines gegen den Bordet-Gengou-Bacillus spezifischen Amboceptors bei Mutter und Kind
TLDR
Die genannten Antik6rper zelgten Untersehiede im Titergehalt des ~Tabelsehnurblutes, das sieh seinerseits entsprechend dem kindlichen Blu~ verbielt (Debrd und Lelong).
Die Bakteriologie und Serologie des Keuchhustens
TLDR
Die Charakterisierung des Keuchhustenbacillus Bordet-Gengou gelingt stets grundlegende Unterschiede zwischen beiden Bakterienarten, während Influenzabacillen eine wechselnd starke Infiltration and Erythembildung, aber niemals Nekrosen bedingen.
Die Typen in der Influenzabacillengruppe und ihre Verbreitung in der Nachepidemiezeit von März bis September 1929
  • E. Klieneberger
  • Biology
    Zeitschrift für Hygiene und Infektionskrankheiten
  • 2005
Von Januar bis Mitre Marz 1929 herrschte in Frankfurt a.M. bei klarem, kaltem .Winterwetter eine Influenzaepidemie yon ziemlicher Ausbreitung, aber nieht besonders schwerem Verlauf. Ich ziichtete
Die eitrige Keuchhustenbronchitis und ihre Behandlung
  • J. Duken
  • Medicine
    Zeitschrift für Kinderheilkunde
  • 2005
Einige Fragen aus der Keuchhustenpathologie

References

SHOWING 1-6 OF 6 REFERENCES
Über den Bordet-Gengouschen Keuchhustenbacillus, bes. Übertragungsversuche des Keuchhustens auf Tiere
  • I. Inaba
  • Medicine
    Zeitschrift für Kinderheilkunde
  • 2005
TLDR
Die Unterscheidung des Bordet-Gengouschen Bacillus vom Influenzalbacillus ist im Ausstrichpräparate nicht immer, aber in the Kultur stets leicht and deutlich auszuführen.
Das Koch-Weekssche Bacterium und der Pfeiffersche Influenzabacillus
Die Influenzaforschung ist von R. Pfeiffer und P. Hubschmann im letzten Band der Ergebnisse erschopfend dargestellt worden. P. Hubschmann berichtet nun auf S. 47: „Aber es gibt auch noch andere, fur
A METHOD FOR THE EARLY DIAGNOSIS OF PERTUSSIS: PRELIMINARY REPORT
TLDR
A diagnostic test, if specific and of a simple enough nature to be generally applied to the early diagnosis of this disease, during the incubation period and catarrhal stage, would be of a distinct advantage.
Der Komplementbindungsvorgang bei Keuchhusten
TLDR
„Z“-Bacillus with dem Serum von keuchhustenkranken Kindern eine Komplementbindung nachweisen lasse.