Der Matthäus Matilda-Effekt in der Wissenschaft

@inproceedings{Rossiter2003DerMM,
  title={Der Matth{\"a}us Matilda-Effekt in der Wissenschaft},
  author={Margaret W. Rossiter},
  year={2003}
}
In seiner Autobiographie Enigmas of Chance beschreibt der Mathematiker Mark Kac seine im Jahr 1980 erfolgte Reise nach Polen, um dort die Gedenkrede zu Ehren des fast vergessenen Physikers Marian Smoluchowski zu halten. Smoluchowskis weitgehende Unbekanntheit schrieb Kac weder seinem frühen Tod im Alter von 45 Jahren noch seinem langen Namen oder seiner Karriere in Osteuropa zu, sondern dem sogenannten Matthew Effect. Smoluchowski wurde von Albert Einstein in den Schatten gestellt, der sich… Expand
2 Citations
Gleichstellung und Exzellenz: zu einer strukturellen Ambivalenz des Europäischen Forschungsraums
Leseprobe ----- Zusammenfassung In der Soziologie bezeichnet der Begriff der Ambivalenz gegensatzliche, konflikthafte oder widerspruchliche kulturelle Ziele einer Gesellschaftsstruktur. DieserExpand
Genderation BeSt – Investigation of Gender Neutral and Gender Sensitive Academic Recruiting Strategies
Careers of women in science run along a gendered “leaky pipeline” (cf. European Commission 2001: 12). With each career level the percentage of women decreases. The German average of female professorsExpand