Der Harz ist idyllisch, weil das gut für den Poeten ist

@inproceedings{Jokl1991DerHI,
  title={Der Harz ist idyllisch, weil das gut f{\"u}r den Poeten ist},
  author={Johann Jokl},
  year={1991}
}
„Die Baume sind grun, weil Grun gut fur die Augen ist“1, last Heine im Prosateil der „Harzreise“ den wohlgenahrten Burger aus Goslar bramarbassieren. Und, so konnte man hinzufugen, der Harz ist idyllisch, sofern das gut fur den Poeten ist, um „gottlich(e)“2 Verse zu schmieden: Auf die Berge will ich steigen, Wo die frommen Hutten stehen, Wo die Brust sich frei erschlieset, Und die freien Lufte wehen. Auf die Berge will ich steigen, Wo die dunkeln Tannen ragen, Bache rauschen, Vogel singen… Expand