Der Einfluss der Diathermie auf die Gehirndurchblutung

Abstract

1. Es wird auseinandergesetzt, daß bei einer Diathermie des Schädels nur eine außerordentlich geringe Erwärmung des Gehirns eintreten kann. Diese Tatsache wird experimentell bestätigt: die Erwärmung eines Gehirnbezirkes beträgt beim lebenden Hund nur etwa 2–10% der Muskulatur. 2. Bei einer Schädeldiathermie kommt es nicht nur zu einer Dilatation der Haut… (More)
DOI: 10.1007/BF01779725

Topics

  • Presentations referencing similar topics