Der Comptoneffekt nach der Schrödingerschen Theorie

@article{GordonDerCN,
  title={Der Comptoneffekt nach der Schr{\"o}dingerschen Theorie},
  author={Walter Gordon},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Physik},
  volume={40},
  pages={117-133}
}
ZusammenfassungDie beim Comptoneffekt ausgestrahlten Frequenzen und Intensitäten werden nach der Schrödingerschen Theorie berechnet. Die quantentheoretischen Größen ergeben sich als geometrische Mittel aus den klassischen Größen des Anfangs- und Endzustandes des Prozesses. 

Die einfachsten speziellen Probleme der Wellenmechanik der Atome und Moleküle

Die Wellenmechanik des einfachsten Atomsystems, das aus einem positiven Kern mit der Ladung Ze und einem einzigen Elektron (mit der Ladung — e) besteht, hat eine besondere Bedeutung nicht nur aus

Quantenmechanik als Beugungsphänomen von Führungswellen. I

ZusammenfassungI. Problemstellung. II. DasEinsteinsche Prinzip der speziellen Relativitätstheorie. III. Das erweiterteNewtonsche Korpuskelprinzip. IV. Das erweitertede Brogliesche Pilotprinzip. V.

Zu Diracs Theorie des Kreiselelektrons.

§1. Die yon Dirac* entwickelte Wellenmechanik des rotierenden Elektrons ist besonders deswegen so uberzeugend, well sie gegenuber der fruheren Theorie des Punktelektrons keine Komplizierung, sondern

Optik, Mechanik und Wellenmechanik

Die Newtonsche Emissionstheorie fuhrte zu der Aufgabe, neben den geradlinigen Bahnen der Lichtkorpuskeln im Vakuum auch die krummen Kurven zu studieren, die das Licht in einem inhomogenen anisotropen

Messung der Form und Breite der Comptonlinie für die Gase Ne, O2, N2 und für die festen Stoffe Li, C und NaF†

Last man monochromatisches Rontgenlicht auf einen Streukorper fallen, so besteht das Streulicht aus einem Gemisch von in der Wellenlange unveranderter und in der Wellenlange verschobener Strahlung.

Erwin Schrödinger and the rise of wave mechanics. III. Early response and applications

This article (Part III) deals with the early applications of wave mechanics to atomic problems—including the demonstration of the formal mathematical equivalence of wave mechanics with the quantum

Aufstellung von relativistischen Wellengleichungen

Die Quantentheorie basiert auf den folgenden Axiomen1: 1. Der Zustand eines Systems wird beschrieben durch einen Zustandsvektor |ψ〉 in einem linearen Raum. 2. Die Observablen werden

Probleme der neueren Quantentheorie des Elektrons

TLDR
Es soll daher im vorliegenden Aufsatz versucht werden, die Probleme der Elektronentheorie in einer Weise darzustellen, die auch einem in die Ausdrucksweisen der theoretischen Physik nicht eingeweihten Physiker zug~nglich sein soll.

Zerstreuung von Röntgenstrahlen

Bei der theoretischen Behandlung der Absorptionserscheinungen muste man sich von Anfang an auf den Boden der Quantentheorie stellen, eine auch nur qualitative Deutung des Grundphanomens der

Scattering states of the Duffin-Kemmer-Petiau equation for the Hulthén potential

In this study, we have investigated the wave functions and the scattering phase shifts of the Duffin-Kemmer-Petiau equation for spin-0 (scalar) particles with the Hulthén potential for any J state by
...