Der Bogen des Odysseus

Abstract

aus, der durch U m l a g e r m l g den Z~Iooren zugeff ihr t is t u n d in i hnen als Seekreide , WiesenmergeI , Wiesenka]k l age r t o d e r den T o r f impr~igniert (Ana lysen 3, 4). Dabe~ is t es auff~l t ig , wie sieh der h S h e r e I{a]kgehal t des vo rpommerschen Bodens deu t l i ch in dem im D u r c h s c h n i t t hSheren K a l k g e h a l t der vo rpommersehen gegenf iber den h in~erpommersehen Mooren widerspiegel t . Ebenso e rk]gr t s ieh das im Gegensa tz beispielsweise zu den sehwelzer ischen :~ooren h~uf lge V o r k o m m e n yon E i s e n v e r b i n d u n g e n in d e n pommerschen Mooren aus dem re ichen Eisena n d Phosphor sgnregeha] t der p o m m e r s c h e n Geschiebe . Dem-. gegeni iber h a t der hohe Ka t i u n d Phosphorsguregeha l t der Gesehiebe n u t g e r i n g e n Einflul~ auf den "Gehal t des ~[oores an d i e sen Iqi ihrstoffen, e ine Fo]ge der schweren Y e r w i t t e r b a r k e i t der Ges te ine und der A u s w a s c h u n g des Bodens. Wo der Geha l t an beiden fiber dan D u r c h s c h n i t t s m a ~ yon 0,10 % bzw. 0,25 % h i n a u s g e h t (Ana lysen 5 6 ) , ] iegen besondere Ur sachen vo r : h~nf ige Ubers c h w e m m u n g e n und Ver sch t i ckungen oder H ~ u l u n g t i e r i sche r F g k a l i e n n n d Kadave r . I m e rs te ren Fa l l e bemerken wi r im Be re i ch der Kf i s t enmoore auch e inen hohen Sa lzgeha l t (Analyse 7). W i r sehen also, wie die Moore F o m m e r n s , wle die Moore i ibe rhanp t in w e i t g e h e n d e m Ma~e dureh geograph i sehe F a k t o r e n in ih re r E n t s tehung, Verb re i tung und ]~eschaffenhei t bed ingt s ind Fak to ren , die aueh bei der K u l t i ~ i e r u u g der ]~[oore we i tgehende Ri icks ich t ve r l angen .

DOI: 10.1007/BF01495293

Cite this paper

@article{Taaks2005DerBD, title={Der Bogen des Odysseus}, author={Johann Taaks}, journal={Naturwissenschaften}, year={2005}, volume={2}, pages={660-660} }