Dental age of children and adolescents with impacted maxillary canines

Abstract

It is generally perceived that patients with palatally impacted canines experience a delay in dental development, while patients with buccally impacted canines do not. Nevertheless, there is little scientific data on the subject, and no data at all on Chinese populations. The objectives of this study were, thus, to determine whether patients with impacted canines would demonstrate delayed dental development. Retrospective radiographic study. Dental hospital. Our study enrolled southern Chinese children and adolescents with unilaterally impacted maxillary canines. A total of 281 panoramic radiographs were available to assess dental age. Demirjian’s method was utilized to determine the dental age. The discrepancy between dental and chronologic ages was then calculated, revealing a mean difference of 0.4 years (± 0.2 years), indicating advanced dental development. The cumulative difference between dental age and chronologic age showed that 42.2% of the patients with a buccally impacted canine and 30% with a palatally impacted canine experienced a delay in dental development, or coincided with their chronologic age. Less than half of the patients with both buccally and palatally impacted canines showed delayed dental development. Their dental maturity was on average slightly but clinically insignificantly advanced. Nach verbreiteter Auffassung verzögert sich die Zahnentwicklung bei Patienten mit palatinal retinierten Eckzähnen, nicht jedoch bei Patienten mit bukkal retinierten Eckzähnen. Allerdings ist der wissenschaftliche Datenbestand zu diesem Thema sehr eingeschränkt, und für chinesische Bevölkerungsgruppen fehlen Daten jeglicher Art. Die vorliegende Untersuchung ging der Frage nach, ob bei Patienten mit retiniertem Eckzahn eine verzögerte Zahnentwicklung nachweisbar sein würde. Retrospektive radiologische Studie. Zahnklinik. Die Studie umfasste Kinder und Jugendliche aus Südchina mit einseitig retiniertem oberem Eckzahn. Insgesamt konnten zur Bestimmung des Zahnalters nach der Demirjian-Methode 281 Panoramaaufnahmen ausgewertet werden. Anschließend wurden die Diskrepanzen zwischen Zahnalter und chronologischem Alter ausgewertet. Die errechnete Differenz von 0,4±0,2 Jahren weist auf fortgeschrittene Stadien der Zahnentwicklung hin. Am kumulativen Unterschied zwischen Zahnalter und chronologischem Alter ließ sich ablesen, dass die Zahnentwicklung bei 42,2% der Patienten mit bukkal retiniertem Eckzahn sowie bei 30% der Patienten mit palatinal retiniertem Eckzahn hinter dem chronologischen Alter zurücklag oder mit diesem übereinstimmte. In weniger als der Hälfte aller Fälle mit bukkal oder palatinal retiniertem Eckzahn war eine verzögerte Zahnentwicklung festzustellen. Gemessen am chronologischen Alter befand sich die Zahnreifung durchschnittlich in einem (wenngleich klinisch nicht relevant) fortgeschrittenen Stadium.

DOI: 10.1007/s00056-012-0106-z

2 Figures and Tables

Cite this paper

@article{Sajnani2012DentalAO, title={Dental age of children and adolescents with impacted maxillary canines}, author={Dr. A.K. Sajnani and Nigel King}, journal={Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthop{\"a}die}, year={2012}, volume={73}, pages={359-364} }