Dekompressionsosteotomie des Ellenkopfes bei Impingementbeschwerden im ulnaren Handgelenkkompartiment

@article{Pechlaner2006DekompressionsosteotomieDE,
  title={Dekompressionsosteotomie des Ellenkopfes bei Impingementbeschwerden im ulnaren Handgelenkkompartiment},
  author={Dr. Sigurd Pechlaner},
  journal={Operative Orthop{\"a}die und Traumatologie},
  year={2006},
  volume={7},
  pages={164-174}
}
Zur Entlastung des ulnaren Handgelenkkompartiments wird der Abstand zwischen Ellenkopf und proximaler Handwurzelreihe vergrößert und somit der Discus ulnocarpalis und die anliegenden Knorpelflächen von einer chronischen Kompression befreit.—Durch zwei schräge, parallel geführte Osteotomien wird eine Knochenscheibe aus dem Ellenkopf entfernt. Elle und das verbleibende Ellenkopfsegment werden nach exakter Reposition der Gelenkanteile in „Zugschraubentechnik” stabilisiert. Dadurch wird das Niveau… CONTINUE READING

From This Paper

Topics from this paper.

Citations

Publications citing this paper.

References

Publications referenced by this paper.
Showing 1-4 of 4 references

Terrono: Partial ("Wafer") distal ulna resection for triangular fibrocartilage tears and/or ulnar impaction syndrom

  • P Feldon, A.L.M.R. Belsky
  • J. Hand Surg
  • 1990

Resection of the distal end of the ulnar (Darrach operation). An end result study of twenty-four cases

  • P.V.C. Dingmann
  • J. Bone Jt Surg
  • 1952

Deskriptive und funktionelle Anatomie des ulnaren Kompartimentes des Handgelenkes

  • J. Koebke
  • J. Bone Jt Surg
  • 1941

Similar Papers

Loading similar papers…