Das magnetische Moment des Silberatoms

@article{GerlchDasMM,
  title={Das magnetische Moment des Silberatoms},
  author={Wālther Gerlāch and Otto Stern},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Physik},
  volume={9},
  pages={353-355}
}
In drei vorangegangenen kurzen Abhandlungen wurde 1. darauf hingewiesen, das die Untersuchung der Ablenkung eines Molekularstrahles im Magnetfeld eine Prufung der Richtungsquantelung ermoglicht1), 2. der Nachweis erbracht, das das normale Silberatom im Gaszustand ein magnetisches Moment besitzt2), 3. der experimentelle Beweis der Richtungsquantelung im Magnetfeld3) mitgeteilt. Die folgende Notiz bringt die Messung des magnetischen Moments des Silberatoms. 
Magnetismus und Atombau
Wenn die Reaktion eines Korpers auf magnetische Krafte durch die charakteristischen Eigenschaften seiner Atome bedingt ist, so mus aus einer Theorie des Atombaus das magnetische Verhalten der KorperExpand
Die Entstehung der Quantenphysik
Ein Verstandnis der modernen Naturwissenschaften ist ohne Kenntnis der Quantenmechanik, deren Grundgleichungen das Verhalten mikroskopischer Objekte beschreibt, unmoglich. Ohne Quantenmechanik gabeExpand
Fortschritte beim Zeemaneffekt
Vor nunmehr 27 Jahren (1896) entdeckte P. ZEEMAN (23), das die spektral beobachteten Schwingungsfrequenzen eines leuchtenden Gases durch Magnetisierung der Lichtquelle geandert werden konnen. HattenExpand
Biographische Daten bedeutender Kolloidwissenschaftler
Die Untersuchung kolloidaler Systeme ist nicht auf Chemiker und Physiker als Kolloidwissenschaftler beschrankt; auch Mediziner, Biologen, Geologen, Mineralogen u. a. haben sich mit kolloidalenExpand
Quantum State-Resolved Characterisation of a Magnetically-Focused Beam of Ortho-H2O.
TLDR
The flux and quantum-state purity achieved through the methodology described herein could enable heterogeneous chemistry applications including the preparation of a nuclear spin-polarized water adlayers, making nuclear magnetic resonance investigations amenable to surface science studies. Expand
Rydberg-Stark deceleration of atoms and molecules
  • S. Hogan
  • Medicine, Physics
  • EPJ techniques and instrumentation
  • 2016
TLDR
Using Rydberg-Stark deceleration techniques, the longitudinal motion of beams of atoms and molecules moving at speeds as high as 2500 m/s have been manipulated, with changes in kinetic energy of up to 1.3×10−20 J. Expand
Micromagnetic study of magnetic droplet solitons in Spin Torque Oscillators
Treballs Finals de Grau de Fisica, Facultat de Fisica, Universitat de Barcelona, Any: 2015, Tutor: Ferran Macia Bros
Structural flexibility and chirality of polar molecules elucidated with broadband rotational spectroscopy
Die tiefergehende Kenntnis der Struktur und internen Dynamik von Molekulen und Molekulkomplexen ist entscheidend fur das Verstandnis ihrer physikalischen, chemischen und biologischen Eigenschaften.Expand
Optimization of a Stern–Gerlach Magnet by Magnetic Field–Circuit Coupling and Isogeometric Analysis
Stern-Gerlach magnets are used to magnetically separate a beam of atoms or atom clusters. The design is difficult, since both the magnetic field gradient and its homogeneity should be maximized. ThisExpand
OPTICAL SETUP FOR TORQUE DETECTED ELECTRON SPIN RESONANCE SPECTROSCOPY DIPLOMOVÁ PRÁCE
This thesis has been devoted to the improvement of a Torque Detected Electron Spin Resonance (TDESR) spectrometer by replacing the current capacitive detection of cantilever bending with opticalExpand
...
1
2
3
4
5
...

References

SHOWING 1-5 OF 5 REFERENCES
Der experimentelle Nachweis der Richtungsquantelung im Magnetfeld
Vor kurzem1) wurde in dieser Zeitschrift eine Moglichkeit angegeben, die Frage der Richtungsquantelung im Magnetfeld experimentell zu entscheiden. In einer zweiten Mitteilung2) wurde gezeigt, das dasExpand
Eine direkte Messung der thermischen Molekulargeschwindigkeit
zogene Folgerungen duroh das Experiment bestiitigt worden sind. Doch ist die hypothetische Geschwindigkeit v bisher noch nie direkt gemessen worden, l~ber eine solche direkte Messung der thermischenExpand
Ein Weg zur experimentellen Prüfung der Richtungsquantelung im Magnetfeld
In der Quantcntheorfe des lVIagnetismus und des Zeemaneffektes wird angenommen, daI~ der Vektor des Impulsmomentes eines Atoms nur ganz bestimmte diskrete Winkel mit der Richtung der magnetisehenExpand