Das anpassbar zyklische, solilunare Zeitzählungssystem des gregorianischen Kalenders

@article{Lichtenberg2003DasAZ,
  title={Das anpassbar zyklische, solilunare Zeitz{\"a}hlungssystem des gregorianischen Kalenders},
  author={Heiner Lichtenberg},
  journal={Mathematische Semesterberichte},
  year={2003},
  volume={50},
  pages={45-76}
}
Zusammenfassung.Die mathematische Struktur des gregorianischen Kalenders wird anhand der Kalendergleichungen erläutert. Diese werden aus bekannten Zyklen des gregorianischen Kalenders hergeleitet. Die Säkularschaltregel „In je vier Säkularjahren entfallen je drei Schalttage“ wird nachvollziehbar entwickelt. Eine neue und bessere Säkularschaltfunktion für den „Kalendermond“ wird vorgestellt. Die revidierte Form der Gaußschen Osterformel wird etwas verkürzt.Abstract. The mathematical structure of… 
1 Citations