Das Hasensymbol am Dom zu Paderborn, im Kloster Hardehausen, in der Kathedralkirche St. Paulus in Münster und der Klosterkirche Haina

@article{Ueckermann2005DasHA,
  title={Das Hasensymbol am Dom zu Paderborn, im Kloster Hardehausen, in der Kathedralkirche St. Paulus in M{\"u}nster und der Klosterkirche Haina},
  author={Erhard Ueckermann},
  journal={Zeitschrift f{\"u}r Jagdwissenschaft},
  year={2005},
  volume={41},
  pages={285-291}
}
Beschrieben und dargestellt werden die Hasensymbole im Fenster des Kreuzganges im Dom zu Paderborn (Abb. 2 und 3), im ehemaligen Zisterzienserkloster Hardenhausen (Abb. 4), im Gewölbe der Kathedralkirche St. Paulus in Münster (Abb. 6) und auf der Glocke im Turm der Klosterkirche in Haina (Abb. 8). Die Kirchen bzw. die Klöster liegen in einem benachbarten Raum im Nordteil bzw. Ostteil von Nordrhein-Westfalen (Münster, Paderborn, Hardehausen) und im Nordteil von Hessen (Haina). Die in der zug… CONTINUE READING