Das Aneurysma dissecans der Aorta

Abstract

Skalpell abgesehnitten werden. Der konisehe Stab wird nun entfernt. Das zweite Gefg~ende wird ebenso behandelt. Dann werden beide Ringe rait den Gef~Benden dureh Zusammensteeken in eine Hfilse vereint. Die Operation wird an der Bauehaorta einer Katze (~u~erer Durehraesser 3 rara) demonstriert. Vorteile der Methode. Bei konventionellen Gef~l~n~hten stSr~ bei kleinen Bhatgef~en die Tendenz zur Stenosierung. AuBerdera ist eine Eversion oft technisch schwierig oder unmSglich. -Bei der besehriebenen Methode wird eine Stenosierung dureh die starren Ringe verhindert. Eine Eversion ist nieht erforderlieh, da Intiraa direkt an Intima angrenzt. Die Gefahr einer Throrabosierung wird auch dadurch herabgesetzt, da~ das Gefg~luraen an der SteLle der Anastoraose am weitesten ist. Es wird hiermit tin Postulat erf'dllt, das K~NLE~ ffir die Vereinigung k]einer Blutge f~e aufgestellt hat. -Ein weiterer Vortefl der Methode ]iegt in der teehnisehen Leiehtigkeit ihrer Durchffihrung. Der Umgang rait Polymerisationsklebern ist ]eicht zu erlernen. Koraplizierte Apparate und Instruraente shad ffir diese Methode nieht erforderlieh. Die Abkleraradauer der GefgBe betr~gt ffir einfaehe Methoden 8--15 min. Ffir Gef~Btransplantate, bei denen zwei Anastoraosen erforderlieh shad, wird die Abk]eraradauer nur wenig verl~ngert, da das Transplantat sehon vor der Operation ]nit Ringen versehen werden kann. Als NachteiI der Methode kann das Versenken yon FremdkSI10ern angesehen werden. Wir haben bisher ein besonders gutes, gewebevertr~g]iches Material (Teflon) verwendet. In Zukunft ist die Verwendung yon resorbierbaren Ringen vorgesehen. Ein weiterer Iqaehteil liegt in der Gewebetoxieit~t der Kleber. Es ist jedoch darait zu rechnen, dal~ wir in Kfirze fiber gu~ gewebevertrggliche Kleber verffigen werden. Wit verffigen derzeit fiber Beobachtungen yon tfomotransplantaten der thorakalen und abdorainalen Katzenaorta, bei denen die Gef~Be bis zu 1 Jahr durchg~ngig geblieben sind. Auch an der Arteria iliaea communis der Katze sowie an der Bauchaorta des Kaninehens haben wir diese Anastoraosen durehgeffihrt.

DOI: 10.1007/BF02433600

Cite this paper

@article{Heberer2006DasAD, title={Das Aneurysma dissecans der Aorta}, author={Georg Heberer and R. Giessler}, journal={Langenbecks Archiv f{\"{u}r klinische Chirurgie}, year={2006}, volume={316}, pages={136-137} }