Darstellung und spektroskopische Untersuchungen von M(CO)4L2- und M(CO)3L3-Komplexen (M=Cr, Mo, W; L=Me3SiOCH2PMe2, Me2(CH2=CH)SiOCH2PMe2)

@inproceedings{Aslanidis1987DarstellungUS,
  title={Darstellung und spektroskopische Untersuchungen von M(CO)4L2- und M(CO)3L3-Komplexen (M=Cr, Mo, W; L=Me3SiOCH2PMe2, Me2(CH2=CH)SiOCH2PMe2)},
  author={Paraskevas Aslanidis and George E. Manoussakis},
  year={1987}
}
Die Koordinationseigenschaften der Liganden L1 (Me3SiOCH2PMe2) und L2 (Me2ViSiOCH2PMe2)(1) werden durch Synthese und spektroskopische Untersuchungen (IR, NMR, MS) der Komplexe M(CO)4L2 und M(CO)3L3(M = Cr, Mo, W) uberpruft. Die Komplexe werden durch Ersatz von Norbornadien (NBD) aus M(CO)4NBD bzw. Cycloheptatrien (CHT) aus M(CO)3CHT erhalten. Die spektroskopischen Daten (v(CO), δ δ) stutzen das σ-Donor-/π-Acceptor-Modell der MP-Bindungen. Preparation and spectroscopical Investigations of… CONTINUE READING

Similar Papers